Aktuelles

Hier finden Sie Informationen insbesondere zu Terminen und Veranstaltungen des Heimatvereins in der nächsten Zeit

 

*******************************************

Unser Landwirtschaftsmuseum kann zur Zeit leider nicht besichtigt werden!

 

Der Grund:

Wir müssen die jetzigen Räumlichkeiten verlassen und umziehen. Wir wollen auf dem Gutshof die große Steinscheune direkt an der Straße umbauen für unser Museum. Daran arbeiten wir gerade intensiv. Die Realisierung wird sicher das Jahr 2020 in Anspruch nehmen.

 

Weitere aktuelle Informationen hierzu finden Sie  unter "Das Landwirtschaftsmuseum auf dem Gutshof" !!

 

*************************************************

 

SPENDENKONTO:

 

Hier ist für alle Heimatfreunde, die uns bei dem Projekt "Erhalt des Landwirtschaftsmuseums Waake" in Form von Spenden unterstützen möchten, die IBAN unseres Spendenkontos bei der Sparkasse Göttingen:

 

DE73260500010129005468

******************************************************

 

*******************************************************

 

Wir laden herzlich ein zu Mosttag am 27.09.2019 in Bösinghausen:

**************************************************

 

Wir haben einen neuen Flyer drucken lassen. Dort haben wir insbesondere unsere beiden Museen beschrieben und auch Kontaktadressen angegeben haben, damit Termine für Führungen vereinbart werden können.

 

Nachfolgend ist der Flyer (ungefaltet) zu sehen:

*************************************************************

*************************************************************

 

 

Wir haben unser Landwirtschaftsmuseum um einen Raum erweitern können, in dem insbesondere alte Kutschen und auch ein alter Pferdeschlitten zu sehen sind.

Nachfolgend ein paar Bilder von den neu erworbenen alten Kutschen:

 

 

 

**************************************************************** 

 

 

Wir haben auf dem Dachboden der "alten" Schule in Waake eine interessante Entdeckung gemacht: In einer großen alten Holzkiste lagern dort seit vielen Jahren unsortiert ca. 2 m³ historische Unterlagen. Nach einer ersten groben Sichtung datieren die ältesten vom Anfang des 18. Jahrhunderts, die neuesten vom Ende des zweiten Weltkriegs.  Ein wahrer Schatz !!

Wir haben mit der Gemeinde Waake abgestimmt, dass wir uns um die weitere Bearbeitung der Unterlagen kümmern. Da wir vom Heimatverein aber Laien auf diesem Gebiet sind, haben wir nach nach professioneller Hilfe umgesehen. Und wir haben diese Unterstützung vom niedersächsischen Landesarchiv in Hannover erhalten.

 

Nachdem der Gemeinderat einen Schenkungsvertrag mit dem Landesarchiv beschlossen hatte, ist am 7. Februar 2013 die Übergabe der "Schatzkiste" an das Landesarchiv erfolgt. Dort erfolgt jetzt eine Erfassung (Inventarisierung) der Unterlagen. 

 

Wir bekommen dieses Verzeichnis dann auch ausgehändigt - und wir können uns von ausgewählten Unterlagen auch Kopien anfordern, damit wir auch vor Ort (z.B. im Heimatmuseum) besonders interessante Akten präsentieren können.

 

In der Bildergalerie finden Sie einige Fotos !

 

 

 

**********************************************************

 

Unsere beiden Museen haben keine festen Öffnungszeiten. Wir öffnen die Museen allerdings jederzeit gern auf Anfrage und machen gern eine Führung für interessierte Besucher !!

Anfragen hierzu entweder beim Vorsitzenden (per E-Mail oder per Telefon) oder auch beim Ortsheimatpfleger Willi Hartmann (Telefon 05507 7172).

 

Auf Wunsch zeigen wir Ihnen auch gern die Waaker Kirche und geben Ihnen interessante Informationen hierzu.

 

Wenn Sie Einladungen und aktuelle Informationen per E-Mail erhalten möchten, dann schicken Sie uns bitte eine entsprechende Mail an dieter.kulle@t-online.de



 

*****************************************************

 

Es ist die Frage gestellt worden, wann Waake 1000 Jahre alt wird. Wir haben versucht, eine Antwort zu finden. Es gibt einerseits eine Ortschronik von Waake, in der sowohl die Daten 1013 und 1022 als erste urkundliche Erwähnung genannt sind, und es gibt den im September 1990 vom Landkreis Göttingen ausgestellten Wappenbrief (sh. unten). Hier wird nur die Zahl 1022 genannt.

Mit Hilfe der Universität Göttingen (Institut für historische Landesforschung) konnte jetzt das Datum 1022 konkretisiert werden.

 

D.h. Waake feiert sein 1000-jähriges Bestehen im Jahre 2022!

 

***********************************************